Heiliger Josefmaria
Zuschriften

Die Arbeit, die ich gerne haben wollte

G. R., Panamá

20 Januar 2014

Bei verschiedenen Anlässen habe ich die Arbeitsnovene zum hl. Josefmaria gebetet und jedes Mal habe ich eine Beschäftigung in meiner Berufssparte gefunden. Das ist in meinem Berufsfeld, der Wirtschaftspsychologie, nicht gerade leicht.

[weiter lesen...]

Ein Taxi an Silvester

E. M. Australiien

5 Januar 2014

Am Silvesterabend nah ich einen behinderten älteren Herrn in einem Taxi mit zu einem Platz, von dem aus man gut das Feuerwerk sehen konnte. Um nachher nicht lange warten zu müssen, hatten wir mit einem Taxiunternehmen ausgemacht, dass wir danach abgeholt würden. Trotz der Abmachung warteten wir eine Stunde in der Kälte, die besonders meinem Begleiter der querschnittsgelähmt ist, zusetzte.

[weiter lesen...]

Die schlechte Laune verschwand!

A. M. S., Argentinien

12 Dezember 2013

Seit einiger Zeit litt eine meiner Schwestern unter Verstimmungen, die sehr verschiedene Ursachen hatten. Am Sonntag beteten wir zusammen mit meiner Mutter den Rosenkranz; anschließend wandten wir uns an den hl. Josefmaria und beteten einen Gebetszettel.

[weiter lesen...]

Verschiedene Gunsterweise im beruflichen Bereich

G. M., Spanien

11 Dezember 2013

Ich schreibe Ihnen, um verschiedene Gunsterweise, die ich auf die Fürsprache des hl. Josefmaria in den letzten Monaten erfahren habe, zu schildern.

Im März (oder April) 2013 habe ich eine alte Freundschaft zu einer Familie wieder aufleben lassen, die ich längere Zeit aus den Augen verloren hatte. Die ersten Begegnungen waren sehr angenehm; alle waren begeistert, diese Freundschaft neu zu knüpfen. In dem Maße wie die Vertrautheit unter uns wuchs, sprachen sie immer klarer über ihre momentan wirtschaftlich und arbeitsmäßig schwierige Situation. Ich versuchte mehrfach, ihre Situation zu verbessern. Unter anderem wandte ich mich auch an eine Freundin, die in der Lage war, einem von ihnen einen Arbeitsplatz zu ermöglichen. Gleichzeitig betete ich zum hl. Josefmaria, damit sie Arbeit fänden. Das Arbeitsangebot kam schon im Juni, der Arbeitsplatz selbst würde aber erst zum September möglich sein.

[weiter lesen...]

Der Husten hörte von allein auf

V. I., Chile

10 Dezember 2013

Vor einigen Monaten fuhr mein Mann zu Besinnungstagen über das Wochenende. Ich blieb mit den 4 kleinen Mädchen zurück, die zwischen 1 und 8 Jahre alt sind. Ich lebe ziemlich einsam auf einem Hügel. An diesem Wochenende hatte ich kein Auto zur Verfügung, da es auf Grund eines kleinen Unfalls in der Werkstatt war.

[weiter lesen...]

Die Brieftasche lag noch da

F. J. A., Mexiko

1 Dezember 2013

Ich entschied mich, diese Gebetserhörung aufzuschreiben, um mich für die große Hilfe des hl. Josefmaria zu bedanken. Vergangenes Jahr verkauften wir das Auto, um mit dem Geld ein neues Auto zu erwerben. Alles lief wie am Schnürchen, bis wir zum Amt kamen, wo wir das alte Auto abmelden mussten.

[weiter lesen...]

Ihre Tochter war die Vermittlerin

M. R. und M., Spanien

30 November 2013

Mein Mann und ich begleiteten unsere älteste Tochter auf einer Reise nach Torreciudad. Auch unsere kleine Nichte fuhr mit uns. Endlich nach drei langen Jahren des Suchens, in denen sie viele Kurse im Sozialbereich gab, hat sie dank der Arbeitsnovene eine dauerhafte Arbeit gefunden.

[weiter lesen...]

Nötige Punktzahl erreicht

M., USA

19 November 2013

Ich besuche ein College, und um an der Universität zu studieren brauchte ich eine Mindestpunktzahl von 8,5. Drei Mal hatte ich mich bereits den entsprechenden Prüfungen unterzogen, und jedes Mal war das Ergebnis zu niedrig gewesen.

[weiter lesen...]

Ich wurde angenommen

A., Uruguay

16 November 2013

Ich möchte dem hl. Josefmaria für seine Hilfe danken: Dank ihm habe ich die ausgeschriebene Stelle in dem Auswahlverfahren bekommen. Es war ein langer und schwieriger Prozess, den ich dazu durchlaufen musste. Es gab viele Leute, die sich gleichfalls beworben hatten. Ich gewann bei der Auswahl der Bewerber und kann jetzt meine neue Stelle antreten.

Beim dritten Anlauf

V. I., Chile

15 November 2013

Vergangene Woche brachte mich eine Freundin im Auto nach Hause. Unterwegs sprachen wir über eine Reise nach Rom, die für sie unmittelbar bevorstand. Allerdings hatten sich einige Schwierigkeiten ergeben: Sowohl im Ordnungsamt als auch bei den Grenzkontrollen waren Streiks angesagt. Sie befürchtete, das Land nicht problemlos verlassen zu können, da ihr Pass schon abgelaufen war.

[weiter lesen...]

Ich habe die Arbeitsnovene entdeckt!

R. G., El Salvador

11 November 2013

Vor etwa 8 Jahren eröffnete ich eine Klinik. Anfangs hatte ich kaum Patienten. Zwei Jahre später lernte ich das Opus Dei kennen. Als ich auf die Webseite des hl. Josefmaria kam, stieß ich durch Zufall auf die Arbeitsnovene. Ein Jahr lang betete ich mit großer Konstanz diese Novene.

[weiter lesen...]

Die beste Note

X. J., Ecuador

10 November 2013

Durch Zufall lernte ich den hl. Josefmaria kennen. Eines Tages fiel mir ein Video eines Heiligen – das war er – in die Hände. Er sprach sehr überzeugend davon, dass die Heiligkeit darin bestehe, die gewöhnlichen Dinge gut zu verrichten. Ich war von dieser Aussage sehr angetan. Es entsprach genau dem, wonach ich lange gesucht hatte, bisher aber noch von niemanden so gehört hatte.

[weiter lesen...]

Dank des hl. Josefmaria ist Nicolás nun bei uns

M. C., Spanien

17 September 2013

Nicolás wurde vor neun Monaten geboren. Wir waren bereits acht Jahre lang verheiratet und noch immer kinderlos. Während eines Romaufenthaltes im November anlässlich der Weihe meines Bruders als Diakon konnten mein Mann und ich dem hl. Josefmaria in der Prälaturkirche "Unsere Liebe Frau vom Frieden" um die Gnade bitten, Eltern zu werden.

[weiter lesen...]

Der hl. Josefmaria beschützt meine Familie

J. H. R., Mexiko

16 September 2013

Jedes Mal, wenn meine Familie durch schwierige Situationen gegangen ist, habe ich mich an den hl. Josefmaria erinnert und an seine Güte appelliert, damit er sich für meine Familie einsetzt. Immer hat er mich erhört und uns beschützt und in unseren Sorgen geholfen. Heute, an seinem Festtag, dem 26. Juni, hat er uns neuerdings seine große Liebe gezeigt: am Tag, an dem ich die Arbeitsnovene beendet habe, hat mein Mann angefangen, in der neuen Firma zu arbeiten.

Geldtransfer

M. V., Guatemala

1 September 2013

Jeden Monat überweist mir mein Mann auf mein Konto den Betrag für das Haushaltsgeld, das wir vermutlich in diesem Monat nach Erstellung eines Kostenvoranschlags benötigen werden. Zwei Tage, nachdem er dies gemacht hatte, versuchte ich an einem Automaten der Bank, das Geld abzuheben. Auf dem Bildschirm erschien dabei, was mir völlig unerklärlich war, eine Nachricht, dass man diese Überweisung nicht auszahlen könne.

[weiter lesen...]

Artikel zum Thema

Dokumente


Wenn Sie durch die Fürsprache des hl. Josefmaria einen Gnadenerweis erhalten haben, den Sie uns schreiben möchten, füllen Sie dieses Formular aus:

Ihre Gebetserhörung

Name *


Land


E-mail


Veröffentlichen? *
JA       NEIN


Sicherheitscode *
 
Übertragen Sie die Zahlen in das Feld.

Schreiben *


  • Die mit * bezeichneten Felder sind obligatorisch.
  • Der Sicherheitscode dient dazu, das Versenden unerwünschter E-Mails durch automatisierte Programme zu vermeiden.
  • Die Daten aus diesem Formular werden entsprechend der gültigen Gesetzgebung behandelt. Sie werden ausschließlich für den erbetenen Zweck verwendet, eventuell für dessen Erweiterungen oder Verbesserungen. Niemals werden sie an Dritte weiter gegeben. Der Besteller kann die Daten, die er zur Verfügung gestellt hat, überprüfen, verändern oder löschen.