Heiliger Josefmaria
Zuschriften

Die Hypothek

A..B. C., Spanien

15 Oktober 2014

Ich war zwei Monate im Verzug mit der Zahlung einer Hypothek. Bei drei Monaten würde die Bank die Vorbereitung auf Pfändung beginnen. Die Lage war also ernst. Auch bei mir hatte jemand Schulden, aber aus besonderen Umständen war es schwierig für mich, an das Geld zu kommen. Lustigerweise war der Geldbetrag, den man mir schuldete, genau der, den ich selbst bezahlen musste. Ich betete eine Novene zu Jesus, eine zu Maria und noch eine zum hl. Josefmaria, alle drei zur selben Zeit.

[weiter lesen...]

Die Examensarbeit

C. M., Portugal

10 September 2014

Ich habe schon einige Gnadenerweise durch den hl. Josefmaria bekommen, aber der letzte war wirklich ein Wunder. Aufgrund einer Nervenkrankheit konnte ich mich nicht konzentrieren und kein normales Leben führen. Trotzdem wollte ich die Examensarbeit für den Master in dem Monat bis zum Abgabetermin schaffen.

[weiter lesen...]

Weiter beten!

M. B., Schweiz

8 September 2014

Ich bin Architektin und arbeite in der Schweiz. Im November vergangenen Jahres wurde ich von meiner Firma, bei der ich zehn Jahre gearbeitet habe, plötzlich entlassen. Für mich war das ein großer Schock, da ich mich in der Firma sehr wohl gefühlt hatte. Der Grund war wohl, dass die Geschäfte nicht so gut liefen, denn es war sicher auch eine schwierige Entscheidung ihrerseits.

[weiter lesen...]

Eine schwere Physikaufgabe

R. E., Guatemala

7 September 2014

Im Jahr 2012 war ich 16 Jahre alt und besuchte „Cuarto de Bachillerato“ ( die vierte Klasse des Gymnasiums, die zum Abitur führt). Leider bestand ich die für mich extrem schwere Prüfung in „Grundlagen der Physik“ nicht. Bei der Wiederholung kam ich zuerst gut voran, bis die einzelnen Aufgaben immer schwieriger wurden und ich mich lange bei der Lösung einer Aufgabe aufhielt. Fünf Mal versuchte ich es neu, ohne dass ich zu einer Lösung fand. Von Mal zu Mal wurde ich verzweifelter, ich radierte und radierte, bis das Papier schon ganz wellig und schmutzig wurde.

[weiter lesen...]

Ich konnte zur Arbeit gehen

E.Sch., Deutschland

11 Juni 2014

Die Veröffentlichungen im Internet bewogen mich den hl. Josefmaria anzurufen.

Der Grund waren Fieberschübe und Herzmuskelbeschwerden. Tagsüber rief ich ihn immer wieder an und sagte zu ihm: entweder Krankenhaus oder heute Abend meine Schicht. Langsam verschwanden Fieberattacken und Herzschmerzen, so dass ich zur Arbeit gehen konnte.

[weiter lesen...]

Überraschende Schwangerschaft

M. J. M., Spanien

9 Juni 2014

Im Januar 2013 kam es zum 7. Mal zu einem natürlichen Verlust des Embryos während der Schwangerschaft. Während der Besinnungstage, die ich im Mai 2013 machte, kam ich nach der Lektüre über den hl. Josefmaria und der vielen Gunsterweise, die er wirkt, zu dem Entschluss, ihn um Hilfe zu ersuchen.

[weiter lesen...]

Geglückter Verkauf

Spanien

6 Juni 2014

Ich möchte mich beim hl. Josefmaria bedanken, dass er uns die Gnade gewährt hat, die Etage meines Bruders, an der ich auch Anteile habe, endlich verkaufen zu können, nachdem alle früheren Versuche gescheitert waren.

[weiter lesen...]

Die Gebühren wurden mir erlassen

K.N. Deutschland

1 Juni 2014

Ich möchte von einer Gebetserhörung des hl. Josefmaria Escrivá berichten, die sich vor einiger Zeit ereignet hat. Ich leide unter einer starken Laktose-Intoleranz und war nicht bereit, die hohen Mensagebühren meiner Uni zu zahlen, da ich sowieso fast nichts essen konnte. Zu diesem Zweck reichte ich in der Uni ein Attest ein.

[weiter lesen...]

Vor dem Bild des hl. Josefmaria

M. C. P., Spanien

31 Mai 2014

Endlich habe ich mich entschlossen, Ihnen zu schreiben.
Zunächst möchte ich kurz meine Geschichte mit dem hl. Josefmaria anreißen: Seit 14 Jahren wohnen wir in Alcorcón. Vor etwa 9 Jahren lernte ich eine Frau kennen, die Supernumerarierin ist, und befreundete mich mit ihr. Bis dahin hatte ich keinen Kontakt zum Opus Dei. In unserem Viertel gab es damals noch keine Kirche - jetzt ist Gott sei dank der Bau einer Kirche geplant, die dem hl. Josefmaria geweiht sein wird.

[weiter lesen...]

Ich wollte eine gute bezahlte Arbeit finden!

J. Q., Mexiko

30 Mai 2014

Ich kenne den hl. Josefmaria seit etwa einem Jahr. Im März 2013 begann ich, den Weg zu lesen und war sehr positiv beeindruckt von diesem Buch und der Botschaft, die es vermittelt. Ich begann auch, Videos über den hl. Josefmaria zu schauen. Das half mir, den hl. Josefmaria als immer mehr mit mir verbunden zu erleben. Jetzt betete ich regelmäßig zu ihm und spürte dabei täglich seine Hilfe.

[weiter lesen...]

Geldprobleme

T. G., Honduras

21 Mai 2014

Wir hatten zu Hause große Geldprobleme, denn meine Schwester hatte überraschend einen Studienplatz in Japan bekommen, wo sie ihre Lehrerausbildung fortsetzen konnte, und einer meiner Neffen sollte ein Praktikum außerhalb unserer Stadt absolvieren.

[weiter lesen...]

Eine ausgezeichnete Arbeit

V., Costa Rica

19 Mai 2014

Dank der Hilfe der Mutter Gottes und des heiligen Josefmaria Escrivá habe ich genau zu dem Zeitpunkt, wo ich die Novene beendet hatte, eine sehr gute Arbeit gefunden.

Das ist wirklich unglaublich, denn ich bin schon 54 und seit einiger Zeit arbeitslos. Ich musste wieder eine Arbeit aufnehmen, um die Ausbildung meiner Kinder bezahlen zu können. Ich kenne den hl. Josefmaria seit meiner Jugend. Ich habe ihn oft um Hilfe gebeten, und er hat mir immer geholfen. Ich bin Gott sehr dankbar, dass er mir ermöglicht hat, das Opus Dei kennenzulernen.

[weiter lesen...]

Durch das Internet

M. S., Polen

18 Mai 2014

Vor etwa einem Jahr war ich ohne Beschäftigung, als ich zufällig im Internet auf die Novene zum hl. Josefmaria zur Erlangung einer Arbeitsstelle stieß. Ich fasste darauf hin den Vorsatz, dieses Gebet regelmäßig und mit großem Vertrauen zu Gott zu beten.

[weiter lesen...]

In der Autowerkstatt

A. C., Spanien

8 Mai 2014

Seit ich zum Vernunftgebrauch gelangt bin, ist der hl. Josefmaria mein Freund, denn in meiner Familie beteten wir jeden Abend vor dem Schlafengehen den Gebetszettel des damaligen Dieners Gottes.
Und ich kann wohl behaupten, dass sich trotz der vielen Schwierigkeiten, die meine Eltern durchzustehen hatten, um uns großzuziehen, alle kleinen und großen Probleme einer Familie mit acht Kindern am Ende immer gelöst haben.

[weiter lesen...]

Der hl. Josefmaria hat mir geholfen

J. R., USA

7 Mai 2014

Im November 2013 wurde ich ohne weitere Erklärungen nach 9 Jahren aus meiner Arbeit entlassen, was eine ausgesprochen schmerzhafte Erfahrung für mich war, zumal sie auch Menschen betraf, auf die ich vertraute und die ich sehr schätzte.

[weiter lesen...]

Artikel zum Thema

Dokumente


Wenn Sie durch die Fürsprache des hl. Josefmaria einen Gnadenerweis erhalten haben, den Sie uns schreiben möchten, füllen Sie dieses Formular aus:

Ihre Gebetserhörung

Name *


Land


E-mail


Veröffentlichen? *
JA       NEIN


Sicherheitscode *
 
Übertragen Sie die Zahlen in das Feld.

Schreiben *


  • Die mit * bezeichneten Felder sind obligatorisch.
  • Der Sicherheitscode dient dazu, das Versenden unerwünschter E-Mails durch automatisierte Programme zu vermeiden.
  • Die Daten aus diesem Formular werden entsprechend der gültigen Gesetzgebung behandelt. Sie werden ausschließlich für den erbetenen Zweck verwendet, eventuell für dessen Erweiterungen oder Verbesserungen. Niemals werden sie an Dritte weiter gegeben. Der Besteller kann die Daten, die er zur Verfügung gestellt hat, überprüfen, verändern oder löschen.