Heiliger Josefmaria
Zuschriften

Ich lernte ihn über den Gebetszettel kennen

S. M., Spanien

1 September 2015

Ich lernte den hl. Josefmaria über einen Gebetszettel kennen, den jemand meinen Eltern gab. Seine Person und sein Werk haben mich immer interessiert. In der Pfarrei in Cordoba, wo ich wohne, gibt es eine Reliquie von diesem Heiligen, zu der ich häufig gehe, um zu beten.

[weiter lesen...]

Die Arbeitsnovene hilft

M. H. F., Portugal

10 August 2015

Ich habe die Arbeitsnovene gebetet, um auf die Fürsprache des hl. Josefmaria eine Arbeitsstelle für meinen Schwiegersohn zu erbitten, der arbeitslos war. Heute, als ich eine weitere Novene begann, die am 26. Juni, dem Fest des hl. Josefmaria enden würde, habe ich die Nachricht erhalten, dass er schon eine Stelle auf seinem Gebiet bekommen hat. Ich bin Gott und der Fürsprache des hl. Josefmaria sehr dankbar.

Ein Stipendium

M., Polen

31 Juli 2015

Ich möchte aus ganzen Herzen Dank sagen für den Gnadenerweis, den meine Tochter durch die Fürsprache des hl. Josefmaria erhalten hat: Sie hat ein Stipendium bekommen, um in ein bekanntes privates Gymnasium aufgenommen zu werden. Dafür sind wir beide ungemein dankbar.

Eine Stelle an der Universität

R. C. H., Japan

30 Juli 2015

Ich stamme aus Peru. Erst einmal möchte ich dem hl. Josefmaria für alle Hilfen danken, die er mir stets gewährt hat. Dieses Mal hat er mir geholfen, eine Arbeit zu finden. Ich war kurz vor der Fertigstellung meiner Doktorarbeit an einer japanischen Universität- Ursprünglich hatte ich geplant, die Universität zu wechseln und suchte Postdoc-Stellen in anderen Ländern. Aber ich hatte keinen Erfolg.

[weiter lesen...]

Ich betete die Novene weiter

A., Polen

24 Juli 2015

Nach dem Gebet der Arbeitsnovene zum hl. Josefmaria habe ich innerhalb von zwei Monaten eine Arbeitsstelle gefunden. Trotzdem betete ich weiter, um eine bessere Arbeit zu finden, und nach einem halben Jahr bekam ich die ideale Stelle.

[weiter lesen...]

Annahme meiner Artikel

B. D., Chile

23 Juli 2015

Ich bin Historikerin. Vor mehr als einem Jahr habe ich mehrere Artikel an verschiedene akademische Zeitschriften versandt, um sie für eine eventuelle Veröffentlichung überprüfen zu lassen.

Vor ein paar Wochen habe ich dann begonnen, zum hl. Josefmaria zu beten, dass ich eine positive Antwort bekäme, denn davon hängt meine Universitätslaufbahn ab. Gestern, am Jahrestag meines ersten Besuches in einem Zentrum des Werkes, bekam ich von einer bekannten amerikanischen Zeitschrift eine positive Rückmeldung. Ich danke dem hl. Josefmaria für diesen Gnadenerweis und bete weiter für die restlichen Artikel.

[weiter lesen...]

Die Arbeitsstelle wieder bekommen

A., Elfenbeinküste

22 Juli 2015

Hl. Josefmaria, verzeih mir, dass ich diese Gebetserhörung erst so spät aufschreibe. Im Jahr 2013 hatte ich einen ziemlich unsicheren Arbeitsvertrag – und ich wurde schwanger. Ich verlor diese Stelle und nach dem Mutterschaftsurlaub hatte ich viel Mühe, um wieder in der Firma angestellt zu werden. Ich betete die Novene zum hl. Josefmaria und nach zwei Monaten hat es geklappt. Vielen Dank diesem großen Heiligen für diesen Gnadenerweis.

Eine Stelle im eigenen Ort

Honduras

20 Juli 2015

Ich danke Gott, der mir durch die Fürsprache des hl. Josefmaria Escrivá einen Gnadenerweis gewährt hat. Mein Mann arbeitete seit einem Jahr außerhalb der Stadt, in der wir wohnen. Wir haben darum gebetet, er möge eine Stelle in unserem Ort finden. Gott sei gedankt, dass er schon seit drei Wochen hier arbeitet. Meine Kinder und ich sind voller Dankbarkeit. Ich habe versprochen, das zu schreiben.

Kleine Schritte

D. S., Insel St. Mauritius

19 Juli 2015

Vor acht Monaten stieß ich im Internet zufällig auf die Novene zum hl. Josefmaria. Ich bete sie nun für meinen Mann, der seit zwei Jahren arbeitslos ist, damit er noch einmal eine feste Stelle findet. Er ist 50 Jahre alt.

[weiter lesen...]

Um den Reisepass zu verlängern

Spanien

18 Juli 2015

Gestern hat der hl. Josefmaria mir etwas gewährt: Ich musste meinen Personalausweis erneuern, meine Freundin ebenso. Dafür mussten wir in die Hauptstadt fahren und verloren so einen ganzen Arbeitsmorgen.

[weiter lesen...]

Zwei Gebetserhörungen

M. A. O., Kolumbien

19 Juni 2015

Ich bin 25 Jahre alt und aus Medellín in Kolumbien. Ich möchte Ihnen von den Gnadenerweisen erzählen, die ich durch die Fürsprache des hl. Josefmaria erhalten habe.

[weiter lesen...]

Der Wunsch nach Kindern

C. A. M., Mexiko

22 Mai 2015

Schon in jungen Jahren war ich jemand, der gerne betete; diese Neigung wurde noch verstärkt durch meine Ausbildung, die ich in einem Zentrum des Opus Dei in Monterrey empfing.

[weiter lesen...]

Eine Infektion im Auge

R., Uruguay

21 Mai 2015

Mein Sohn hatte Sehschwierigkeiten. Wir suchten einen Arzt auf, aber die Behandlung half nicht. Da erinnerte ich mich plötzlich daran, dass mir der hl. Josefmaria bei der Geburt meines Sohnes durch seine Fürsprache öfters geholfen hat.

[weiter lesen...]

Arbeit für meinen Sohn

M. C. B., Argentinien

20 Mai 2015

Ich möchte mich beim hl. Josefmaria Escrivá bedanken, der für mich erreicht hat, dass mein Sohn Arbeit in einer Bank gefunden hat. Es war wirklich ein Wunder, da es ziemlich kompliziert war, diese Stelle zu bekommen. Ich kann Ihnen versichern, dass die Dinge anfingen, in die richtige Richtung zu laufen, als ich anfing, jeden Abend zum hl. Josefmaria Escrivá zu beten. Vielen Dank, heiliger Josefmaria Escrivá, dass ich das Erbetene erhalten habe.

Ich betete die Arbeitsnovene und bin erhört worden

R. N. S., Brasilien

17 Mai 2015

Ich habe die Arbeitsnovene gebetet und bin erhört worden. Als ich sie zu beten anfing, wusste ich nicht so recht, was ich eigentlich wollte.

Ich hatte die Ausbildung als Sozialarbeiterin beendet und fand keine Arbeit in diesem Bereich. Ich bin aber auch Katechetin und habe schon immer gerne bei christlich inspirierten Projekten und Einsätzen mitgemacht. Schließlich bat ich Gott mehrmals, er möge mich doch eine Arbeit in einem Projekt dieser Art finden lassen. Ich betete also die Arbeitsnovene, aber ein Jahr später betete ich sie nicht mehr, weil ich nicht mehr wusste, was ich eigentlich konkret erbitten wollte.

[weiter lesen...]

Artikel zum Thema

Dokumente


Wenn Sie durch die Fürsprache des hl. Josefmaria einen Gnadenerweis erhalten haben, den Sie uns schreiben möchten, füllen Sie dieses Formular aus:

Ihre Gebetserhörung

Name *


Land


E-mail


Veröffentlichen? *
JA       NEIN


Sicherheitscode *
 
Übertragen Sie die Zahlen in das Feld.

Schreiben *


  • Die mit * bezeichneten Felder sind obligatorisch.
  • Der Sicherheitscode dient dazu, das Versenden unerwünschter E-Mails durch automatisierte Programme zu vermeiden.
  • Die Daten aus diesem Formular werden entsprechend der gültigen Gesetzgebung behandelt. Sie werden ausschließlich für den erbetenen Zweck verwendet, eventuell für dessen Erweiterungen oder Verbesserungen. Niemals werden sie an Dritte weiter gegeben. Der Besteller kann die Daten, die er zur Verfügung gestellt hat, überprüfen, verändern oder löschen.