Heiliger Josefmaria
Zuschriften

Eine dreifache Gebetserhörung: Schlüssel, Bewerbung und ... das „schwarze Tier“

Juan Godoy | Malaga

25 Februar 2011

Guten Tag. Mein Name ist Juan Godoy, ich bin 54 Jahre alt. Aufgewachsen bin ich in Barcelona, lebe aber seit ungefähr 20 Jahren in Málaga. Den hl. Josefmaria kenne ich seit mehr als 35 Jahren. Als ich noch jung war, machten einige Vorträge oder Ansprachen von ihm, die ich im Fernsehen sah, großen Eindruck auf mich, und schon damals wurde mir klar, dass er eine große Persönlichkeit war und Charisma hatte.

[weiter lesen...]

Ausgeglichener und weniger egozentrisch

Ana María

Madrid (Spanien), 12 Februar 2011

Mein Vater starb friedlich, mit dem Gebetszettel des hl. Josefmaria in der Hand. Sein Frieden gab uns Kraft, seinen Verlust zu ertragen. Ich habe so große Glaubenszweifel, dass noch vor einigen Jahren schon der Gedanke an die Zeilen, die ich hier schreibe, unvorstellbar gewesen wäre.

[weiter lesen...]

Die Operation war ein Erfolg

Daniella B.

Uruguay, 11 Februar 2011

Vor zwei Jahren musste ich operiert werden. Ich hatte furchtbare Angst, denn ich habe zwei Kinder, die damals 6 und 5 Jahre alt waren. Die OP war lang und kompliziert, daher bat ich vom ersten Moment an, als ich von ihrer Notwendigkeit erfuhr, den hl. Josefmaria um Hilfe. Sie verlief gut und mir geht es besser als je zuvor.

[weiter lesen...]

Er hatte mehr als eine halbe Stunde keine Reaktion gezeigt

Rafael M.G.

Spanien, 11 Februar 2011

Diese Woche kam ich als Notfall für eine Blinddarmoperation ins Krankenhaus. Es war ungefähr sechs Uhr morgens und in der Notaufnahme eines privaten Madrider Krankenhauses herrschte fast vollstänige Stille. Dahinein hörte man die verzweifelten Schreie eines jungen Vaters, der in die Notfallaufnahme für Kinder hereingestürmt kam. Im Arm ein kleiner Junge von etwa 3 oder 4 Jahren, der halb nackt war.

[weiter lesen...]

Sie gingen auf die Reklamationen ein

Alvaro R.

Spanien, 11 Februar 2011

Über das Internet bestellte ich einen Artikel bei einem Geschäft in England. Alles klappte gut, bis man sich dort vertat und mich den doppelten Preis zahlen ließ. Nach verschiedenen Reklamationen hatte man die Sache immer noch nicht bereinigt, und es war wirklich viel Geld, was sie von mir haben wollten.

[weiter lesen...]

Der Gebetszettel des hl. Josefmaria gab mir Kraft

Bonnie O.

Kenia, 2 Februar 2011

Ich möchte Gott und dem hl. Josefmaria danken, weil sie mir eine Stelle verschafft haben. Seit September 2010 war ich arbeitslos, aber ich hörte nicht auf, den Gebetszettel zu beten. Ein ums andere Mal betete ich ihn, und das gab mir in all den Monaten ohne Arbeit Kraft. Schließlich bekam ich letzte Woche eine gut bezahlte Arbeit. Ich bin so dankbar! Jetzt habe ich den Gebetszettel an meine Schwester weitergegeben, die auch verzweifelt Arbeit sucht. Wir glauben fest, dass sie eine findet. Jetzt bete ich, damit ich meine Stelle ausfülle und wirklich gute Arbeit leiste.

[weiter lesen...]

Und mein Handy tat es wieder

Sari P.

Spanien, 27 Januar 2011

Ungefähr vor einem Monat gab das Handy, das ich beruflich verwende, seinen Geist auf. Ich brachte es zur Reparatur, aber da kurz darauf Weihnachten war, hieß es, man könne sich mit der Sache erst nach dem 3. Januar beschäftigen. Vor ungefähr 10 Tagen hatte ich die Idee, mich an den hl. Josefmaria zu wenden: Du könntest es mir doch reparieren! Und ich bat ihn darum, weil ich wusste, er kann es, aber auch mit dem Gedanken, dass ich vielleicht die Unbequemlichkeit, mich um die Reparatur selbst zu kümmern, aufopfern sollte. Ich traute mich kaum, die Probe zu machen. Heute, am Abend, bevor ich zum Geschäft gehen wollte, bat ich jemanden, mich anzurufen... und es hat funktioniert. Ich habe einen Gebetszettel als Dank gebetet.

[weiter lesen...]

Der Eiszapfen

Cecilia Christiansen

Schweden, 26 Januar 2011

Heute wie jeden Tag gingen wir nach dem Mittagessen ins Wohnzimmer, um ein wenig zusammen zu sein, als wir entdeckten, dass jemand die Absperrung weggenommen hatte, die wir auf der Straße aufgestellt hatte, weil die Eiszapfen, die von unserem Dach hängen, eine Gefahr für die Leute darstellen. Sie können jeden Moment abbrechen und auf einen Menschen oder ein Auto fallen. In dieser Zone gibt es parkende Autos und in der Tat hatte jemand seinen Wagen dort abgestellt.

[weiter lesen...]

Der Stein im Ring

Doris Pérez

Italien (Rom), 25 Januar 2011

Warum ich Ihnen schreibe? Der hl. Josefmaria hat mir zum dritten Mal geholfen. Ich hatte einen Ring gekauft und schon nach kurzer Zeit fiel der Stein, der darin verarbeitet war, heraus. Ich bat den hl. Josefmaria, dass ich ihn fände und am selben Tag noch fand ich ihn auch.

[weiter lesen...]

Eine problemlose Schwangerschaft trotz meiner Epilepsie

Viviana A.

Costa Rica, 19 Januar 2011

Nach Aussage der Ärzte sollte ich nie schwanger werden können. Aber ich beschloss, mich keiner Behandlung zu unterziehen. Noch bevor der hl. Josefmaria heiliggesprochen wurde, bat ich ihn bereits um Gnadenerweise. Und dieses Mal machte ich auch keine Ausnahme. Und so war ich zwei Monate nach dem negativen Bescheid der Ärzte bezüglich der Möglichkeit, Mutter zu werden, schwanger. Die ganze Schwangerschaft war problemlos, obwohl ich Epileptikerin bin. Mein Sohn ist heute 4 Jahre alt und ein gesundes und glückliches Kind.

Das Geschenk, schwanger zu sein

M. K.

Kenia, 18 Januar 2011

Heute lächle ich den ganzen Tag und bin Gott ungemein dankbar für das Geschenk, schwanger zu sein. Mein Mann und ich haben schon länger ohne Erfolg versucht, dass ich schwanger würde, aber gerade habe ich festgestellt, dass ich es in der Tat bin. Für dieses Wunder danke ich Gott und dem hl. Josefmaria. Seine Fürsprache habe ich beharrlich angerufen und er hat mein Rufen erhört. Ich habe ihm versprochen, dieses Wunder bekannt zu machen, um anderen Menschen Mut zu machen, nicht aufzugeben. Danke, hl. Josefmaria, dass du über uns wachst und für uns eintrittst.

Der hl. Josefmaria hat mir gezeigt, wie man das Studium heiligt

C. L. K. I.

Macao, 17 Januar 2011

Ich bin Student im Postgraduiertenstudium und studiere im Ausland. Meine Universitätszeugnisse waren mir immer sehr wichtig. Während der ersten Jahre meines Studiums wollte ich vor allem gute Noten haben. Aber als ich das Postgraduiertenstudium in Australien begann, machte mich die andere Arbeitsatmosphäre, der Lebens- und Lehrstil und das akademische Niveau nervös, und ich fühlte mich total unter Druck.

[weiter lesen...]

Durch den Gebetszettel hat sich mein Leben völlig verändert

Florence Ayoo

Kenia, 9 Januar 2011

Vor 16 Jahren kniete ich mich hin und betete darum, mein Leben ändern zu können. Nach einiger Zeit stieß ich auf den Gebetszettel des hl. Josefmaria. Anfänglich hatte ich nicht viel Vertrauen auf dieses Gebet, aber es hat mein Leben völlig verändert. Vorher hatte ich mehrere Versuche gestartet, eine Anstellung zu bekommen, aber da ich nicht beweisen konnte, dass ich die Oberschule absolviert hatte – beim Examen war ich durchgefallen – wurde ich nirgendwo angenommen. Erst nach dem Gebet des Gebetszettels konnte ich an einer öffentlichen Fachhochschule Graphik und Design und Informationswissenschaften studieren. Am Ende machte ich mein Diplom. Ich bin Gott sehr dankbar, auch wegen meines Bruders, der zum Tode verurteilt worden war. Letztes Jahr, im Juni 2010 haben sie ihm die Strafe erlassen, und das alles auf die Fürsprache des hl. Josefmaria hin. Danke.

Ich lernte zu lernen

Ana G.

Spanien, 5 Januar 2011

Hallo, ich heiße Ana und ich möchte Ihnen das kleine Wunder erzählen, das ich durch den hl. Josefmaria erlebt habe. Ich bin in der Oberstufe und habe den hl. Josefmaria gebeten, dass ich die Nachprüfung in Geschichte bestehe. Als Gegenleistung würde darüber schreiben. Und er hat mir wirklich sehr beim Lernen geholfen und dank seiner Hilfe habe ich eine sehr gute Note bekommen. Ich empfehle allen Schülern, sich wegen ihrer Prüfungen und des Lernens an ihn zu wenden. Ich werde ihm ewig dankbar sein.

Die Krise ist vorbei

Marion

Frankreich, 1 Januar 2011

Seit längerer Zeit hatten wir keine Nachricht mehr von einer Freundin bekommen, die sich gerade von einer chronischen Krankheit erholt. Ich war sehr unruhig und wurde nur durch das Gebet zum hl. Josefmaria ruhiger. Kurz darauf erhielt ich Nachricht von ihrem Mann, der auch sehr besorgt war. Es ging ihr besser. Ich betete weiter für ihre Genesung. Die Krise ist vorbei, und jetzt bete ich, dass sie endgültig geheilt wird. Ich vertraue darauf.

Artikel zum Thema

Dokumente


Wenn Sie durch die Fürsprache des hl. Josefmaria einen Gnadenerweis erhalten haben, den Sie uns schreiben möchten, füllen Sie dieses Formular aus:

Ihre Gebetserhörung

Name *


Land


E-mail


Veröffentlichen? *
JA       NEIN


Sicherheitscode *
 
Übertragen Sie die Zahlen in das Feld.

Schreiben *


  • Die mit * bezeichneten Felder sind obligatorisch.
  • Der Sicherheitscode dient dazu, das Versenden unerwünschter E-Mails durch automatisierte Programme zu vermeiden.
  • Die Daten aus diesem Formular werden entsprechend der gültigen Gesetzgebung behandelt. Sie werden ausschließlich für den erbetenen Zweck verwendet, eventuell für dessen Erweiterungen oder Verbesserungen. Niemals werden sie an Dritte weiter gegeben. Der Besteller kann die Daten, die er zur Verfügung gestellt hat, überprüfen, verändern oder löschen.