StartseiteDokumentation
Dokumentation

Josemaría Escrivá - Eine reiche Persönlichkeit

Javier Echevarría

Bischof Javier Echevarría, der Prälat des Opus Dei, hat mehr als 20 Jahre lang in Rom in unmittelbarer Nähe des heiligen Josemaría Escrivá gelebt. Als einer der beiden "Custodes" half er ihm bei seiner täglichen Arbeit und hatte die Aufgabe, ihn mit aller Freiheit und Offenheit auf das aufmerksam machen, was ihm angebracht erschien. Stichwörter: Asketischer Kampf, Heiligkeit, Normaler Alltag

Die Frau in Kirche und Gesellschaft in den Schriften des seligen [heiligen] Josemaría

Gabriela Eisenring

"Sehr gerne bin ich dem Vorschlag der Veranstalter gefolgt, über das Frauenbild des seligen Josemaría zu sprechen und konkret darüber, wie er die Aufgabe der Frau in Kirche und Gesellschaft verstand, denn die Stellung und Identität der Frau ist auch heute noch ein vordringliches Thema", so begann Gabriela Eisenring ihren Vortrag. Stichwörter: Kultur, Kirche, Persönlichkeit, Heiligkeit, Arbeit

Msgr. Escrivá de Balaguer und die Universität

Paul Ourliac

Ich war der einzige Franzose bei einem Kolloquium, zu dem sich 1952 ca. 40 junge spanische Professoren versammelt hatten. Drei von ihnen hatten mich aufgrund der Weite ihres Geistes, ihren Kenntnissen und ihrer gemäßigten Haltung sehr beeindruckt. Als ich darüber mit einem spanischen Bekannten sprach, sagte er mir mit dem Anflug eines Lächelns: „Sie haben soeben drei Mitglieder des Opus Dei genannt, die hier sind.“ Stichwörter: Kultur, Studium, Freiheit, Universität

Rezension: Josemaría Escrivá. Profile einer Gründergestalt; César Ortiz (Hrsg.)

Johannes Grohe

Die vorliegende Rezension des Buches "Josemaría Escrivá, Profile einer Gründergestalt" wird auch die Leser dieser Website interessieren, da auf ihr mehrere Kapitel des Buches zu lesen sind. Stichwörter: Bücher

Hilf mir, ihm Gesellschaft zu leisten

Msgr. Pedro Casciaro

Eines Tages wollte ich mit dem Vater sprechen und spürte sogleich, daß er besonders glücklich war. Er fing an zu sprechen und teilte mir sichtlich zufrieden mit, daß der Bischof von Madrid, Don Leopoldo Eijo y Garay, die Erlaubnis erteilt hatte, das Allerheiligste in der Kapelle des Studentenheims aufzubewahren. Stichwörter: Eucharistie, Gegenwart Gottes

Die Vorgeschichte der Gründung des Opus Dei (1917 – 1928)

Schriften Josemaría Escrivá;

Am 2. Oktober 1928 war Josemaría ein junger Priester von 26 Jahren. Bis zu diesem Datum gibt es im Grunde noch keine Geschichte des Opus Dei. Es gibt wohl eine Vorgeschichte, die mit der Biographie seines Gründers zusammenfällt und die verschiedene Marksteine hat Stichwörter: 2. Oktober 1928, Gründung des Opus Dei, Geschichte, Spuren im Schnee, Christliche Berufung

Warum gibt es immer noch Heiligsprechungen ?

José Saraiva Martins

Auszug aus einem Interview mit Kardinal José Saraiva Martins, dem Präfekten der Kongregation für die Heiligsprechung. Kardinal Saraiva nahm am Symposium “Zeugen des 20. Jahrhunderts, Lehrer des 21. Jahrhunderts” teil, das im April 2002 in Sevilla stattfand. Stichwörter: Heiligsprechung, Kirche, Johannes Paul II., Heiligkeit

Die Universalität der Kirche

Fernando Ocáriz

In seinen Schriften und seiner Verkündigung bezieht sich der selige [heilige] Josefmaria häufig, wenn auch nicht immer ausführlich, auf die Kirche. Er setzt dabei unterschiedliche Akzente, tut es aber normalerweise, um das Glaubensleben seiner Hörer oder Leser zu nähren, weniger mit wissenschaftlicher Zielsetzung. Stichwörter: Gnade, Kirche, Papst, Prälatur Opus Dei, Einheit

Der Heilige ist immer jung

Maria Casal

Die Jugend bestimmt sich durch mehr als nur eine geringe Anzahl von Jahren. Es ist eine Haltung dem Leben und dem Tod gegenüber, die Frische und Freude ausstrahlt. Sein ganzes Leben lang wollte der hl. Josefmaria als jung angesehen werden. Er pflegte zum Beispiel zu sagen, daß er böse würde, wenn jemand ihn an seine siebzig Jahre erinner wollte, da er doch nur sieben sei... Diese Zahl zeigte er dann mit seinen Fingern an. Stichwörter: Jugend, Optimismus

Begegnungen mit Josemaría Escrivá

Alfons Par

Meistens erzählte der Priester Alfons Par seine Erlebnisse mit dem Gründer des Opus Dei in kleinen Gruppen, die auch immer wieder von seiner Arbeit als Priester einer der ersten Jahrgänge und Pionier der Arbeit des Werkes in Deutschland hören wollten. Als er am 1. November 2002 plötzlich verstarb, hatte er sein 50jähriges Priesterjubiläum, 50 Jahre apostolische Arbeit in Deutschland und die Heiligsprechung des Vaters erleben dürfen. Stichwörter: Apostolat, Gute Laune, Geschichte, Priestertum

Suchen in: Dokumentation

Gesuchter Text




Daten


Von
Bis



Suchen in:

Stichwörter in Dokumentation