Dokumentation

Der hl. Josefmaria in Argentinien

Am 7. Juni kam der Gründer des Opus Dei nach Argentinien mit dem Wunsch, eine intensive Katechese durchzuführen. Während seines Aufenthalts traf er sich mehrere Male mit Mitgliedern des Opus Dei, ihren Verwandten und Freunden. Bei diesen Treffen wurde über Themen gesprochen, die den Menschen auf der Seele brennen: Gott und die Welt, Leben und Tod, Freude und Schmerz, die Liebe und das ehrliche Bemühen, nicht zu sündigen. Stichwörter: Katechetische Reisen

Wie das Buch 'Ein Ja aus ganzem Herzen' entstanden ist

„Ein Ja aus ganzem Herzen“ (Spanischer Originaltitel: Historia de un sí – Geschichte eines Ja) war das erste Buch über den hl. Josefmaria, das für Kinder konzipiert und illustriert wurde. Für Kinder bis 80 Jahren, wie seine Verfasserin Isabel Torra präzisiert. Das Buch ist in mehrere Sprachen übersetzt worden und hat Anlass zu netten Geschichten über die Verbreitung der Botschaft des hl. Josefmaria in den unbekanntesten Winkeln der Erde gegeben. Aber der Ursprung dieser Geschichte ist ebenfalls interessant. Stichwörter: Alvaro del Portillo, Erziehung, Bücher, Für die Kinder, Verehrung

Ein Magnet, der die Menschen zu Christus zieht

Joseph Pearce, Literaturprofessor, Ave Maria Universität, USA

Im Alter von 28 Jahren ist Joseph Pearce zum katholischen Glauben übergetreten, nachdem er G.K. Chesterton gelesen hatte. n dem kürzlich gehaltenen Interview für www.josemariaescriva.info spricht er über die Bedeutung des hl. Josefmaria und des Opus Dei, "das einer reichen bodenständigen Kultur entsprungen sein mag, aber mit einer leuchtenden Klarheit zu allen Kulturen aller Zeiten spricht". Stichwörter: Bekehrung, Kultur, Kirche, Bücher

Warum das Opus Dei mich zu einer besseren Mutter macht

Was das Opus Dei von der Unbeständigkeit der Welt unterscheidet, ist die ‚Einheit des Lebens’, die die Mitglieder zu leben versuchen. "Das bist wirklich du, der Mensch, der du hinter geschlossenen Türen bist", sage ich oft zu meinen Kindern, "nicht das Bild, das du von dir zeigst, wenn du draußen bei deinen Freunden bist." Stichwörter: Einheit des Lebens, Familie, Frau

Josemaría Escrivá - ein Mann der Gegensätze

Als ich anfing, mich mit der Biographie von Josemaria Escrivá auseinander zu setzen, um 1994 das Buch “El hombre de Villa Tevere” zu schreiben, beunruhigte mich die Tatsache, mich mit einem Wust von archiviertem Material und abstrakten leblosen Zeugnissen befassen zu müssen. Stichwörter: Bücher, Opus Dei

Nicht einmal im Scherz!

Am 2. Oktober hatte Gott ihm, als er 26 Jahre alt war, den Auftrag gegeben, einen neuen Weg zu öffnen: Die göttlichen Wege der Erde – sagte er – haben sich geöffnet. Einfache Christen. Mittel: die berufliche Arbeit. Alle sollen heilig sein! Am 14. Februar entdeckte dieser junge Priester einen weiteren Aspekt des Willens Gottes. Ganz gegen das, was er gedacht hatte – nicht einmal im Scherz! hatte er geschrieben – wollte Gott, dass es auch Frauen in seinem Werk gab. Stichwörter: 14. Februar, Opus Dei, Frau

Ars und der Gründer des Opus Dei

Der hl. Josefmaria wandte sich immer voll Glauben an die Fürsprache des Pfarrers von Ars, des Patrons des Weltklerus. Im Jahr 1953 besuchte er zum ersten Mal die kleine Stadt Ars in Frankreich, um den Ort kennen zu lernen, wo Johannes Maria Vianney seine priesterliche Tätigkeit ausgeübt hatte, und um an seinem Grab zu beten. Später kam er noch häufig dorthin. Stichwörter: Priestertum, Reisen

Profil eines Charakters

Andrés Vázquez de Prada

Es ist nun an der Zeit innezuhalten und ein Charakterprofil Josemaría Escrivás zu versuchen, was alles andere als leicht ist, denn es genügt nicht, sich eine Handvoll Begebenheiten aus seinem Leben ins Gedächtnis zu rufen, man muß seine erleuchtete Intelligenz, seinen bereiten Willen und seine geistige Weite in den Blick nehmen. Stichwörter: Opus Dei, Persönlichkeit, Vater