StartseiteDokumentationDaten zur Geschichte
Dokumentation
Fragen und Antworten

Eine neue Rubrik: Daten zur Geschichte des Opus Dei und seines Gründers

In Zusammenarbeit mit dem Centro de Documentación y Estudios Josemaria Escrivá de Balaguer (CEDEJ) antwortet José M. Cejas auf eine Reihe von Fragen zur Geschichte des Opus Dei und seines Gründers. Themen sind sein Leben und das seiner Familie, der Ursprung des Opus Dei, der sozialpolitische Kontext, in dem das Opus Dei begann, die Einstellung von Josemaría Escrivá zum spanischen Bürgerkrieg, zu Franco und andere mehr. Stichwörter: Geschichte

Wie war die finanzielle Lage der Escrivás?

Das war je nach der Zeit unterschiedlich. Im Jahre 1902, als der hl. Josefmaria geboren wurde, war sein Vater José Miteigentümer des Ladens für Textilien “Juncosa y Escrivá” in Barbastro, einer kleinen Stadt im Nordosten Spaniens. Stichwörter: Familie Escrivá, Geschichte

Welches sozialkulturelle Umfeld prägte die Kindheit von Josemaría Escrivá?

Die Familie wohnte in Barbastro, das damals etwa 8.000 Einwohner zählte. Die meisten Leute widmeten sich dem Handel und der Landwirtschaft. Stichwörter: Barbastro, Familie Escrivá, Logroño, Josemaría Escrivá

Wie kam es zum Konkurs des Familienunternehmens?

In den Jahren 1912 bis 1915 gab es Missernten, die in der ganzen Region einen Rückgang des Textilhandels mit sich brachte. Stichwörter: Barbastro, Familie Escrivá, Armut, Josemaría Escrivá

Worin bestand die Abmachung, die nicht eingehalten wurde?

Es war mit dem ehemaligen Teilhaber ausgemacht worden, dass er, so lange die Firma "Juncosa y Escrivá" bestand, kein Textilgeschäft in Barbastro aufmachen würde, das ihnen Konkurrenz machen könnte. Stichwörter: Barbastro, Familie Escrivá

Warum sagt der hl. Josefmaria, er habe das Opus Dei 1928 gegründet, obwohl doch das Werk zu diesem Zeitpunkt noch keine Mitglieder hatte?

Den Begriff Gründung kann man unter verschiedenen Gesichtspunkten verstehen: Zum einen aus einer kirchenrechtlichen Perspektive. Stichwörter: 2. Oktober 1928, Gründung des Opus Dei

Mit welchen Menschen hatte der hl. Josefmaria in den Anfangszeiten des Opus Dei Kontakt?

Als Priester hatte er Kontakt mit Menschen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Kreisen. Stichwörter: Apostolat, Geschichte, Madrid

Auf welche Schwierigkeiten stieß das Opus Dei in seinen Anfängen?

In der ersten Zeit wurde in einigen katholischen Milieus die Neuheit und Originalität der von Escrivá verkündeten spirituellen Botschaft nicht erfasst. Stichwörter: Gründung des Opus Dei, Jugend

Welche politische Einstellung hatten die ersten Mitglieder des Opus Dei?

Die meisten waren Studenten unterschiedlicher Fachrichtungen, die aus den verschiedensten Gegenden kamen und politisch unterschiedlich dachten und empfanden. Stichwörter: Opus Dei, Politik

Welche Haltung nahm der Gründer gegenüber der Zweiten Republik ein?

Die Haltung des Gründers des Opus Dei gegenüber der Zweiten Republik war ähnlich wie die einer beträchtlichen Anzahl von Spaniern verschiedenster politischer Prägung. Stichwörter: Bürgerkrieg, Geschichte, Freiheit, Politik

Vertraute er auf eine Lösung durch Gewaltanwendung?

Der hl. Josefmaria war nie ein Befürworter von Gewalt. "Gewalt verstehe ich nicht. Sie erscheint mir weder geeignet zu überzeugen noch zu siegen." Stichwörter: Bürgerkrieg, Geschichte, Freiheit, Politik

Welche Haltung nahm er während des Bürgerkrieges zu Franco und seinem Vorgehen ein?

Keiner von denjenigen, die während dieser Zeit mit ihm zusammen waren, erinnert sich an irgendeinen Kommentar zu diesem Thema, nicht einmal als Wertung der militärischen und politischen Rolle des Generals. Stichwörter: Bürgerkrieg, Geschichte, Opus Dei, Franco, Josemaría Escrivá

Wie war Escrivás Einstellung zum Militärputsch vom 18. Juli 1936?

Wie den meisten Spaniern war auch dem hl. Josefmaria in keiner Weise bekannt, dass für den 18. Juli ein Militärputsch geplant war. Stichwörter: Bürgerkrieg, Geschichte, Freiheit, Opus Dei, Politik, Franco

Stimmt es, dass ein Priester ermordet wurde, den man mit ihm verwechselt hatte?

Das Ereignis bleibt streng historisch unpräzise. Im August 1936 sagten einige Frauen zu der Mutter und den Geschwistern Escrivás, man habe auf einer Madrider Straße jemanden aufgehängt, der ihm sehr ähnlich aussah. Stichwörter: Bürgerkrieg, Geschichte, Madrid, Opus Dei, Priestertum

Warum versteckte er sich während des Krieges? Wer gewährte ihm Zuflucht?

Der vom Militär ausgegangene Staatsstreich gegen die Republik führte zur Revolution in den Gegenden, die unter der Kontrolle der Volksfront geblieben waren. Stichwörter: Bürgerkrieg, Geschichte, Freiheit, Madrid, Opus Dei, Josemaría Escrivá

Welche Beziehungen hatte Escrivá zu Dr. Suils? Warum suchte er Zuflucht in einer psychiatrischen Anstalt?

Angel Suils Pérez wurde 1906 in Logroño geboren. Er lernte Escrivá kennen, als dessen Familie von Barbastro nach Logroño umzog. Stichwörter: Bürgerkrieg, Geschichte, Opus Dei

Wie verhielt sich der hl. Josefmaria während des Krieges als Priester?

Die äußeren, sich im Laufe des Krieges verändernden Umstände erzwangen verschiedene Verhaltensweisen. Stichwörter: Bürgerkrieg, Geschichte, Priestertum

Warum entschloss er sich zur Flucht über die Pyrenäen?

Das war für ihn keine leichte Entscheidung, denn 1937 stand er vor einer äußerst heiklen Alternative. Stichwörter: Bürgerkrieg, Geschichte, Opus Dei, Übergang über die Pyrenäen, Josemaría Escrivá

Wie kam es zum Kontakt mit den Betreibern der Flucht?

Ein Bekannter von José María Albareda und des hl. Josefmaria, der Priester und Historiker Pascual Galindo (1892-1990) hatte mit Erfolg von Barcelona aus die Kriegsgrenze der Konfliktparteien überwunden. Stichwörter: Bürgerkrieg, Geschichte, Freiheit, Opus Dei, Übergang über die Pyrenäen, Josemaría Escrivá

Wer unterstützte Escrivás Ausgaben während des Krieges? Wie wurde der Übergang über die Pyrenäen bezahlt?

Es ist vorab zu bedenken, dass in Kriegszeiten der Wert des Geldes und seine Rolle wesentlich anders ist als in Friedenszeiten. Stichwörter: Bürgerkrieg, Geschichte, Freiheit, Übergang über die Pyrenäen, Josemaría Escrivá

Wer half ihm beim Übergang über die Pyrenäen? Wie viel bekamen die Helfer für ihre Arbeit?

Die Gruppe der Fluchthelfer bestand aus Einwohnern aus Peramola (Lleida), die im Ort oder in benachbarten Gehöften wohnten. Stichwörter: Bürgerkrieg, Geschichte, Opus Dei, Übergang über die Pyrenäen, Josemaría Escrivá

Wer waren seine Begleiter bei der Flucht? Wer gehörte zum Opus Dei und wer nicht?

Ihn begleiteteten sieben junge Männer. Einige waren wie er um die dreißig, wie z. B. José María Albareda (35), der sich dem Opus Dei während des Bürgerkrieges angeschlossen hatte. Stichwörter: Bürgerkrieg, Geschichte, Opus Dei, Übergang über die Pyrenäen, Josemaría Escrivá

Wo wohnte er in Burgos? Wer waren seine Mitbewohner?

Die meiste Zeit wohnte er in einem bescheidenen, jetzt nicht mehr bestehenden Hotel namens „Sabadell“. Bei ihm waren Pedro Casciaro und Francisco Botella. Stichwörter: Burgos

Warum wählte der Gründer Burgos als seinen Aufenthaltsort?

Nach der Überquerung der Pyrenäen und einer kurzen Zeit in Pamplona entschied sich der Gründer für Burgos als seinen Aufenthaltsort. Dort blieb er vom 8. Januar 1938 bis zum 27. März 1939, als er nach Madrid umzog. Stichwörter: Bürgerkrieg, Burgos

Hatte der Gründer in Burgos Beziehungen zu Franco oder zu bekannten Mitarbeitern in dessen Umfeld?

Er hatte weder zu Franco noch zu Personen, die im Franquismus eine Rolle spielten, je Kontakt. Stichwörter: Bürgerkrieg, Burgos

RSS

Inhalt