StartseiteDokumentationDokumente des Heiligen Stuhls
Dokumentation

Apostolisches Breve zur Seligsprechung

Johannes Paul II.

Die Botschaft des ehrwürdigen Dieners Gottes Josefmaria Escrivá verdeutlicht in wunderbarer Harmonie die universale Reichweite des Heilsgeheimnisses der Kirche. Stichwörter: Die Welt leidenschaftlich lieben, Heiligsprechung, Arbeit

Dekret über die Anerkennung eines Josemaría Escrivá zugeschriebenen Wunders. 6. Juli 1991

vom Heiligen Stuhl

Zehntausende von geistlichen und materiellen Gebetserhörungen, darunter einige offenkundig recht außergewöhnliche, haben in der Folgezeit die Verbreitung seines Rufes der Heiligkeit und seine fürsprechende Kraft vor Gott erwiesen. Unter den erstaunlichen Krankenheilungen, die Josemaría Escrivá zugeschrieben werden, ragt die der siebzigjährigen Karmelitin Concepción Boullón Rubio heraus. Stichwörter: Heiligsprechung

Dekret über den heroischen Tugendgrad des Gründers des Opus Dei. 9. April 1990

vom Heiligen Stuhl

Zu den Zeugen heiligen Lebens zählt der Diener Gottes Josefmaria Escriva de Balaguer. Das zeigt sowohl sein Leben, das vorbildliche Früchte hervorbrachte, wie auch die einzigartige Kraft, mit der er allen Christen diesen Ruf des Evangeliums nahezubringen suchte. Von Beginn seines priesterlichen Wirkens an befand er sich dabei in prophetischem Einklang mit dem II. Vatikanischen Konzil. Stichwörter: Heiligsprechung, Tugenden

Apostolische Konstitution "Ut sit", mit der der Heilige Stuhl am 28. November 1982 das Opus Dei als erste Personalprälatur errichtete

Vom Heiligen Stuhl

Das 1928 vom hl. Josefmaria gegründete Opus Dei wurde vom Seligen Johannes Paul II. am 28. November 1982 als Personalprälatur mit universalem Wirkungskreis errichtet. Wir weisen an diesem Jahrestag noch einmal auf den bedeutsamen Text der Apostolischen Konstitution Ut sit (Dass es sei!) hin, mit dem dieser Akt rechtskräftig wurde. Stichwörter: Alvaro del Portillo, Johannes Paul II., Prälatur Opus Dei