Heiliger Josefmaria Escrivá. Gründer des Opus Dei - Von Rom aus Die Kirche. Worte von Papst Benedikt XVI. zum katholischen Glauben und zum christlichen Alltagsleben. http://www.de.josemariaescriva.info/ <![CDATA[Als Josef schläft...]]> Vor kurzem sah ich im Haus von Freunden eine Darstellung des hl. Josef, die mich sehr nachdenklich stimmte. Es handelt sich um ein Bild, das einem portugiesischen Altar der Barockzeit entstammt. Es zeigt die Flucht nach Ägypten bei Nacht. ]]> <![CDATA[Medizin der Unsterblichkeit]]> "Irgendwo, so haben die Menschen immer wieder gedacht, müsse es doch das Kraut gegen den Tod geben. Irgendwann müsse sich die Medizin nicht nur gegen diese oder jene Krankheit finden lassen, sondern gegen das eigentliche Verhängnis – gegen den Tod. Es müsse doch die Medizin der Unsterblichkeit geben." (Predigt v. Benedikt XVI.)]]> <![CDATA[Weltjugendtag 2016]]> »Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden«, ist das von Papst Franziskus gewählte Thema für den 31. Weltjugendtag 2016. PDF-Datei.]]> <![CDATA["Lumen fidei", "Das Licht des Glaubens" - die neue Enzyklika von Papst Franziskus]]> Franziskus hat die Enzyklika “Lumen fidei”, “Das Licht des Glaubens” ausgehend von einem Text geschrieben, den ihm Benedikt XVI. hinterlassen hat. Das Ergebnis ist ein Lehrschreiben, das ein theologisches Thema mit aktuellen Fragestellungen verbindet und den persönlichen Stempel der beiden Päpste trägt.]]> <![CDATA[Botschaft des Papstes zur Fastenzeit 2013]]> „Wir haben die Liebe erkannt, die Gott zu uns hat, und ihr geglaubt“(1 Joh 4,16). Mit diesen Worten beginnt die Botschaft zur Fastenzeit 2013 von Papst Benedikt XVI., deren zentraler Gedankengang besagt, dass der Glaube an Gott notwendigerweise zur Liebe zu Gott und den anderen führt.]]> <![CDATA[Ablässe gewinnen im Jahr des Glaubens ]]> Im Dezember 1931 schrieb der hl. Josefmaria: "Wenn ein Kind Gottes dem Herrn seine Wünsche nach Erlass seiner Sündenstrafen vorträgt, kann es sicher sein, dass sie bald erhört werden und Jesus aus seiner Seele allen Schmutz entfernen wird, der sich durch seine vergangenen Sünden angehäuft hat." Der Heilige Vater lädt uns ein, während des Jahres des Glaubens vollkommene Ablässe aller zeitlichen Sündenstrafen zu gewinnen, für uns selbst und auch für die Verstorbenen. In diesem Artikel wird erklärt, wie und wo man sie gewinnen kann - und warum es Ablässe gibt. ]]> <![CDATA[Für die Verstorbenen beten]]> Bei der Generalaudienz vom 2. November 2011 erinnert der Papst daran, "der Verstorbenen zu gedenken und für sie zu beten". Dann spricht er über den Tod, die Ewigkeit und den Glauben an die Auferstehung.]]> <![CDATA[Die drei Erzengel Michael, Gabriel und Raphael]]> Am 29. September feiern wir das Fest der drei Erzengel, die in der Schrift mit Namen erwähnt werden: Michael, Gabriel und Rafael. Aber was ist ein Engel? ]]> <![CDATA[Persönliche Zeugnisse zum Papstbesuch]]> Am 21.9.2011 gab es beim „Nightfever-Special“ in der Bonifatiuskirche in Berlin-Kreuzberg ein Vorprogramm, in dem Menschen von ihrer Bekehrung oder ihrem Zugang zum katholischen Glauben erzählten, ein Prozess, an dem Professor Ratzinger, jetzt Papst Benedikt XVI., einen nicht geringen Anteil hatte. ]]> <![CDATA[Das Wort zum Sonntag von Benedikt XVI.]]> Im "Wort zum Sonntag" am 17. September weist Benedikt XVI. auf verschiedene Möglichkeiten hin, Gott in der uns umgebenden Welt zu erahnen, ja zu sehen, wenn es uns gelingt, "die Wahrnehmungsfähigkeit für Gott, die in uns da ist, wieder neu zu entwickeln". ]]>