Heiliger Josefmaria
Seine Botschaft

November - Gemeinschaft der Heiligen

Stichwörter: Geistliche Kindschaft, Tod
In der katholischen Kirche erinnert der Monat November in besonderer Weise an das Geheimnis der Gemeinschaft der Heiligen, die sich auf die Einheit und die gegenseitige Hilfe bezieht, die wir Christen einander leisten können: wir, die wir noch auf der Erde sind, die, die sich – in der Sicherheit, den Himmel erreicht zu haben – noch im Fegefeuer von den Spuren der Sünde reinigen, bevor sie vor Gott erscheinen; und die, welche für uns vor der Heiligsten Dreifaltigkeit, wo sie schon die ewige Freude genießen, eintreten. Der Himmel ist das letzte Ziel und die Verwirklichung der tiefsten Sehnsüchte des Menschen, der höchste und endgültige Zustand des Glücks.

Gemeinschaft der Heiligen. - Wie soll ich dir das erklären? - Kennst du die Bedeutung einer Bluttransfusion für den Körper? Ungefähr das ist die Gemeinschaft der Heiligen für die Seele.
Der Weg, 544

Der heilige Josefmaria pflegte eine besondere Freundschaft mit den armen Seelen und sagte von ihnen: „Die Seelen im Fegfeuer sind ‚meine guten Freunde’“.

Die Seelen im Fegefeuer. – Denke oft aus Nächstenliebe, aus Gerechtigkeit, aus entschuldbarem Egoismus – denn sie vermögen viel vor Gott! – bei deinen Opfern und deinem Gebet an sie.
Könntest du doch, wenn du von ihnen sprichst, sagen: „Meine guten Freunde, die Seelen im Fegefeuer...“
Der Weg, 571

Wenn du ein „Leben der Kindschaft“ lebst, mußt du, weil du ein Kind bist, geistlich naschhaft sein. – Erinnere dich, wie deine Altersgefährten, an die Süßigkeiten, die deine Mutter aufbewahrt.
Und das viele Male am Tag. – Es ist eine Sache von Sekunden: Maria..., Jesus..., der Tabernakel..., die Kommunion..., die Liebe..., das Leiden..., die armen Seelen im Fegefeuer..., die streitende Kirche: der Papst, die Priester..., die Gläubigen..., deine Seele..., die Seelen der Deinen..., die Schutzengel..., die Sünder...
Der Weg, 898

Das Fegefeuer bezeugt die Barmherzigkeit Gottes. Es reinigt die Seelen, die sich nach Gott sehnen, von ihren verbliebenen Schlacken.
Die Spur des Sämanns, 889

Nimm dir vor, nichts des Lohnes wegen und nichts aus Angst vor den Strafen im Fegefeuer zu tun. Ein für alle mal: Tu alles – auch das Unbedeutendste – ganz allein, um Jesus Freude zu bereiten
Im Feuer der Schmiede, 1041

Ein von Gott erfüllter Mensch sagte angesichts vieler leidvoller Verfolgungen: „Lieber will ich hier gepeinigt werden als im Fegefeuer!“
Im Feuer der Schmiede, 1046

Artikel zum Thema

Video

Das Geheimnis der Jugendlichkeit

Der spanische Autor und Feuilletonist Miguel Aranguren spricht über seine von den Lehren des hl. Josefmaria geprägte Erziehung und den Einfluss der Jugendlichkeit dieses Heiligen auf die Gestaltung seines Familienlebens heute.

Video

Wie kann man im Schmerz die Freude bewahren?

Rodolfo und Lucía haben einen kleinen Sohn verloren. Wie kann man in solchen Ereignissen die Hand Gottes erkennen? Ein Mensch in einer ähnlichen Situation fragte einmal den hl. Josefmaria, wie man im Schmerz die Freude bewahren kann.

Dokumente

Persönliche Zeugnisse

Stichwörter in Heiliger Josefmaria