StartseiteNewsDer Prälat des Opus Dei, Bischof Echevarría, zum WJT
News

Der Prälat des Opus Dei, Bischof Echevarría, zum WJT

16 August 2005

Stichwörter:
Wie viele Bischöfe aus der ganzen Welt, so hält auch Bischof Javier Echevarría von Dienstag, 16. bis Freitag, 19. August eine Katechese für eine Gruppe von Teilnehmern des Weltjugendtages in Köln. In seinem Fall sind es spanischsprachige Jugendliche aus Europa und Südamerika. Vor seinem Abflug nach Köln sagte der Prälat des Opus Dei unter anderem:

„Die Kirche trägt die Zukunft der Welt in sich, so sagte Benedikt XVI. zu Beginn seines Pontifikates. Die Zukunft hat einen ganz direkten Bezug zur Jugend. Die Projektion der Kirche in Zeit und Raum hängt zum großen Teil von der Großzügigkeit junger Menschen ab. Sie sind die Überbringer der Botschaft Christi an ihre eigene Generation und auch an die Nachfolgenden. Sie sind auch diejenigen, die den Samen der Nächstenliebe und der Keuschheit ausstreuen müssen, beides ein Ausdruck echter Liebe. Wenn es den Anschein hat, die Welt entferne sich von Gott, dann können wir auch schlussfolgern, dass die Welt Gott mehr den je nötig hat. Die Welt braucht die Freude junger Christen. (...)

Das Altarssakrament ist das zentrale Thema dieses WJT und des ganzen Jahres. Die Katechesen, die der Ankunft des Heiligen Vaters vorausgehen, die Vigilfeier am Samstag und die heilige Messe am Sonntag, sie alle drehen sich um die reale Präsenz Jesuchristi in der Eucharistie. «Wir sind gekommen, ihn anzubeten», so wie damals die Heiligen Drei Könige nach Betlehem gingen.
Ich bete um Früchte der Bekehrung für jeden von uns Teilnehmern an diesen Tagen in Köln. (...)