Persönliche Zeugnisse

Paul, USA

Stichwörter: Freundschaft, Tugenden, 26. Juni, Josemaría Escrivá
Paul lebt in Sherborn, Massachusetts. Er ist 20 Jahre alt und Musikstudent: "Ich hoffe, dass meine zukünftige Arbeit als Komponist mir erlauben wird, anderen Menschen Freude zu bereiten."
Paul will Komponist werden
Paul will Komponist werden

Welchen Sinn hat das Leben für dich?
Für mich besteht der Sinn des Lebens darin, Gott durch die Arbeit und mein normales Leben zu lieben und ihm zu dienen. Zur Zeit studiere ich in der Hochschule für Musik von Longy, Cambridge, Massachusetts. Ich versuche, eine Musik zu komponieren, die die Schönheit der Schöpfung widerspiegelt, die mich umgibt.

Warum lohnt es sich deiner Meinung nach zu leben?
Ich hoffe, dass meine zukünftige Arbeit als Komponist mit erlauben wird, anderen Menschen Freude zu bereiten. Und meine Familie und meine Freunde zu lieben und ihnen zu helfen. Dabei hilft mir die Ausübung der menschlichen und übernatürlichen Tugenden, was ich dank der Botschaft des hl. Josefmaria gelernt habe.

Was hilft dir, wenn du einmal schlecht dran bist oder mit einem Problem, einem Leid konfrontiert wirst, auf das du nicht gefasst warst?
Ich bitte Gott, dass mich Angst und Schmerz nicht lähmen, denn ich weiß, dass ich stark sein muss, um weiter zu leben und den Menschen um mich herum zu helfen.

Was bedeutet Christsein für dich?
Für mich heißt Christsein, an das Wunder zu glauben, dass Jesus, der wahre Sohn Gottes, am Kreuz für uns alle gestorben ist, damit wir ein besseres Leben haben können.

Und Christsein mitten in der Welt?
Das bedeutete, dass ich zur Kirche gehe, dass ich jeden Abend bete, dass ich zur Beichte gehe, wenn ich es brauche, und dass ich versuche, mehr über den Glauben zu erfahren durch die Glaubensbildung, die mir das Opus Dei anbietet. Ich mache diese Dinge, egal was meine Freunde von mir denken – und ich habe viele nichtkatholische Freunde. Auch wenn ich nicht mit dem einverstanden bin, was sie glauben, zwinge ich sie nicht, den Lehren der katholischen Kirche zu folgen.

Tust du etwas, damit die Welt besser wird?
Ich komponiere klassische Musik und Lieder für Musicals. In Longy, meiner Schule, glaubt man fest an die Macht der klassischen Musik, um die Gesellschaft zu verändern. Bevor die Studenten ihr Examen machen, müssen sie ein Projekt durchführen, bei dem sie klassische Musik in Schulen unterrichten, deren Schüler sonst solche Musik nie kennen lernen würden. Man bringt ihnen auch bei, ein Instrument zu spielen, so bekommen sie Gelegenheit, die musikalischen Talente zu entdecken und zu nutzen, die Gott ihnen geschenkt hat. Ich hoffe, dass ich, wenn ich mit dem Projekt an der Reihe bin, meine Musik nutzen kann, um dazu beizutragen, dass mehr Menschen an sich selbst glauben und alles, was sie gut können, noch besser machen.

Wie erklärst du einem Freund, wer Gott für dich ist?
Meinen Freuden erzähle ich, dass Gott die Welt und die lebendigen Wesen gemacht hat, und dass er jeden von uns erschaffen hat, damit wir einmal bei ihm leben können.

Wirst du zur Messe vom 26. Juni gehen, um das Fest des hl. Josefmaria zu feiern? Wohin gehst du?
Ja, ich denke, dass ich mit meiner Familie zur Messe in der St. Margret-Mary’s Church in Westwood gehen werde.