An einem Tag wie heute

13.1.1902

Stichwörter:
1902 wird Josemaría in Barbastro getauft. An diesen Tag behielt er eine beständige materielle Erinnerung in seinem Haus in Rom: 1957 schenkten ihm der Bischof von Barbastro und das Domkapitel die übriggebliebenen Stücke des Taufbeckens. Es wurde angemessen restauriert und erhielt als Weihwasserbecken einen würdigen Platz in der Kapelle Maria vom Frieden in Rom. Oft, wenn er daran vorbeiging, sagte er: „Hier bin ich Christ geworden.“ Er erinnerte sich gerne an seine Taufe und dachte darüber nach, wie er die Gabe des Glaubens empfangen hatte und wie die Anwesenheit des Heiligen Geistes in seiner Seele und seine geheimnisvolle, aber wirksame Arbeit der Heiligung begann. „Als der Herr dich in seine Kirche rief“, so ein Punkt im Feuer der Schmiede, „prägte Er deiner Seele durch die Taufe ein unauslöschliches Siegel ein: du bist Sohn Gottes, Tochter Gottes. – Vergiß das nie!“